Kuopio, 92.000 Einwohner

image Hier übernachtet image hier frittierte Fische gegessen imageGewitterregen und Sonnenschein. Ford macht alles mit. Heute gibt es hier ein großes Rockkonzert . Wir fahren weiter .

Werbeanzeigen

In Jaernsuu , Ostfinnland

Nach 70 km fanden wir diese Stadt. Das Infozentrum war hochmodern , besetzt mit freundlichen Mensimage image image image imagechen. Der Stellplatz war am Kai. Richtige maritime Atmosphäre ohne Deutsche. Kein WLAN , Strom 5€! alles ausgenützt an Geräte zum Laden oder benützen : Rasierer, Fön , Heizlüfter, Zahnbürste elektrische… Aber: Sehr schön gelegen. Heute Morgen gab es Livemusik, finnische Musik von zwei Camper , Handharmonika und Geige.Kuopi heißt das nächste Ziel . Hilbert hat es ausgesucht. Gewitterschauer beim Vesper am See , aber dann Sonne .

nach Tuloska,Ladogasee

image image image image image image imagewie schon bemerkt, regnet es hier vormittags gerne , nachmittags und abends scheint schön die Sonne . So sind wir bei  Regen ( Dusche für den Ford) los gefahren, bis uns auf der großen Straße nach 150 km die Polizei an einer Art Kontrollpunkts anhielt. Fragten nach dem woher und wohin ,  wollten eine „Deklaration “ sehen. Wir verstanden nichts . Schließlich winkten sie freundlich durch. Später kam uns, dass sie die Zollerklärung für den Ford sehen wollten. Tuloska liegt an einem sandigen Fluss ca. 30 bis 40 m breit fließt nach einem km in den ladogasee.Aus  Sand und Wald sind die Ufer. Das Ferienhaus stand uns alleine zu Verfügung. Wir freuten uns an dem wunderschönen Garten und der rustikalen Dusche mit warmen Wasser. Die Nachbarin stellte per Handy die Verbindung zu Ev. her und so erhielten wir die Schlüssel usw. Tuloska,  ein kleiner karelischer Ort mit alten und neuen Holzhäuser. Fast wie auf  Kizha nurit Satellitenschüsseln. Und immer Blumen im Garten oder Kartoffeln. Richtig preiswert eingekauft im Dorfladen, um Tante Emma Stil. Bilder sind von unserer Eroberung