Durch die Wüste

Leider ist mein Handy jetzt so defekt, dass ich hier keine Bilder mehr laden kann.😧

Die Fahrt durch Wüste betört nach einer gewissen Zeit wahrscheinlich jeden. Die hellen Farben der Wüste von der Skala weiß bis dunkelocker führen zu Tagträume und Illusionen. Und doch hörte nach 279 km diese Straße auf und das laute , heiße Eilat empfing uns mit warmen Wind und tiefblauen Meer

Werbeanzeigen

Durch die Wüste

Fünf Wagen fahren die Wüste. Unser Wagen hält am Safir-Park. Ein privater kleiner Naturpark neben der Straße 90. Nathan hat es irgendwie entdeckt und den Tip per Whatsup weitergegeben. Ein wunderschöne Oase eingerichtet für Tiere und Pflanzen, die einmal von Pestizide befallen waren, bzw. das Leben in der Wüste zu Thema haben. Schade, dass das nicht bekannter ist. Wir waren fast alleine da.

Abschied von Jerusalem

  • Heute ziehen wir mit unseren fünf Autos weiter nach Eilat. Das Hotel “ thelittlejerusalem“ hat uns sehr gefallen. Es gab zwar keinen Komfort , war spartanisch eingerichtet und ein Frühstückservice, der keiner war, aber all diese Mängel wurden aufgehoben durch die exzellente Lage . Mitten drin ! Einige Minuten Laufzeit zur Altstadt, guter  Anschluss an die öffentliche Verkehrsmittel, volle Geschäfte, nette Restaurants, direkte Begegnungen mit Menschen von hier und aus aller Welt. Die Nutzung der zwei Dachterrassen und manches Zimmer hatte einen kleinen Balkon – es war sehr gut!  Diesen wunderbaren Platz in Herzen Jerusalems werden wir nicht vergessen.

 

 

Unternehmungen

Durch Mea Shearim , dem Wohnviertel der orthodoxen Juden, versetzt uns fast ins Mittelalter . Wären da nicht die vielen modernen Kinderwagen . Man darf nicht keine Fotos machen, sonst zieht man den Zorn dieser frommen Menschen auf sich.

Bei uns vor der Haustüre spielt sich ein anderes Leben an. Strassenmusiket, fröhliche Jugend e , Eltern mit Kindern, die Eis schlecken, Menschen, die indem Straßencafés laut reden , die neue Straßenbahn, die bimmelnd die Strecke runter rauscht, die flotten E-Bike – Fakter, die diegleiche Strecke runter fahren, ab und zu die Polizei , offene strassenverkäufe, dazwischen diese auffällige religiösgekleideteten Juden , jung und alt ……. Ist das nicht doch  Tel – Aviv ?